• Accusysteme TransWatt - Schulungen für Händler und andere Profis

     

    VRLA-Batterien - eine Definition

    Verschlossene VRLA-Batterien

     

    VRLA ist die englische Abkürzung für Valve Regulated Lead Acid. Es handelt sich um Bleibatterien. Das heißt, die Batteriezellen sind ventilgesteuert, und durch Überladung oder einen Zellfehler entstehendes Gas kann durch ein Sicherheitsventil entweichen.

    VRLA Batterien haben eine ausgezeichnete Lecksicherheit und können in beliebiger Lage benutzt werden.

    Sie sind absolut wartungsfrei.

     

     

    AGM BatterienAGM Batterien

    Gel Batterie Gel Batterien

    AGM steht für Absorbent Glass Mat. Bei AGM-Batterien wird der Elektrolyt durch Kapillarwirkung in einem Vlies aus feinen Glasfasern absorbiert. AGM Batterien vorzugsweise für kurzzeitig hohen Strombedarf (Motorstart) geeignet.
    Hier wird der Elektrolyt in einem Gel aus Silikaten gebunden. Gel Batterien haben im Allgemeinen eine längere Lebensdauer und sind besser für zyklische Belastungen geeignet.

     

    Vorteile der VRLA Technologie

     

    Niedrige Selbstentladung

    VRLA Batterien können wegen des Einsatzes von Blei-Kalzium Gittern und hochreinen Materialien über lange Zeiträume ohne Zwischenaufladung gelagert werden. Die Selbstentladungsrate liegt unter 2% je Monat bei 20°C. Sie verdoppelt sich jeweils bei einem Temperaturanstieg um 10°C. Bei kühler Lagerung können VRLA Batterien bis zu einem Jahr ohne Zwischenaufladung gelagert werden.

     

    Hervorragendes Verhalten nach Tiefentladung

    VRLA Batterien haben ein hervorragendes Erholungsverhalten auch bei längerer Tiefentladung. Es muß jedoch darauf verwiesen werden, daß häufige und verlängerte Tiefentladungen bei Batterien zu irreversiblen Schädigungen führen können.

     

    Entladeverhalten der Batterie

    Die Nennkapazität der Batterien bezieht sich je nach Hersteller auf eine Entladungszeit von 20 Stunden d. h. auf einen Entladestrom von 0,1 C. Die Nennkapazität bei Tubular Plate Long Life Batterien bezieht sich meist auf eine Entladungszeit von 10 Stunden. Ein niedrigerer Entladestrom erhöht die effektive Kapazität, und umgekehrt verringert sie sich bei höherem Entladestrom.  

     

    Kundenberater

    So erreichen Sie uns:

     
    Technischer Vertrieb
    oder eMail
     
    Repair Center
    oder eMail

     

    • Abenteuer Allrad 2024
    • Reise & Camping 2024

    Downloads

    Social Media

    Facebook

    Instagram Logo 650x366